Africaventura Logo Colour Flate

Kontaktieren Sie uns

Cederberg Wilderness HR

Südafrika Rundreise Kleingruppe

Südafrika Gruppenreisen und Selbstfahrer-Touren

Südafrika Rundreisen: Entdecken Sie "Die Welt in einem Land"

Südafrika hat eine immense Vielfalt zu bieten - von den bekannten Highlights wie Kapstadt und dem Krüger-Nationalpark bis hin zu versteckten Perlen, die Sie nie vergessen werden. Erleben Sie alles auf einmal, oder konzentrieren Sie sich auf ein bestimmtes Gebiet. Was auch immer Sie bevorzugen, wir haben das Richtige für Sie!

Kleingruppenreisen nach Südafrika

Unsere Südafrika-Gruppenreisen umfassen maximal 8 Reisende und bieten einen deutschsprachigen Reiseleiter, der das Tagesprogramm betreut, interessante Informationen liefert und den privaten Reisebus chauffiert.

​Kostenloser Südafrika Reiseführer

Selbstfahrerreisen nach Südafrika

Bei einer Selbstfahrer-Reise reisen Sie nur mit Ihrer eigenen Gruppe, ohne festen Reiseleiter. Sie erhalten jedoch lokale Unterstützung, Notfallhilfe und nützliche Empfehlungen, während Sie flexibel die meiste Zeit frei gestalten können, da das Grundprogramm das Einzige ist, was festgelegt ist.

Das werden Sie erleben

Africaventura | Erleben Sie die Vielfalt Afrikas

Erleben Sie das Wunder Südafrika. Von pulsierenden Städten bis zu unberührten Naturlandschaften - entdecken Sie die Höhepunkte dieses beeindruckenden Kontinents in einer kompakten Reise.

Kontaktieren Sie uns und starten Sie das Abenteuer Ihres Lebens.

Das sagen unsere Kunden

Blyderivier Canyon

Anke B

Gruppenreise: Best of Südafrika

Comfort

Eine tolle Kombination aus städtischen Eindrücken, toller Küstenlandschaft und Safari Erlebnissen. Die Afrikaventura Reise hebt sich einfach von anderen Afrikareisen ab. Gerade die kleineren Unterkünfte heben sich von Unterkünften anderer Anbieter ab. Unsere Reiseleiterin Annie ist einfach ein Schatz. Ein Energiebündel, das immer im Einsatz ist für ihre Gäste. Die Reisedauer von 18 Tagen, die gut durch Zusatztage in Kapstadt (Zusatzmodul) auf 21 ausgedehnt werden können, ist perfekt. Man kann sich auf dieser Reise in den afrikanischen Rhythmus einpendeln. Die Unterkünfte bieten einen tollen Überblick darüber, was in Südafrika verfügbar ist. Manchmal etwas bodenständiger und manchmal einfach Luxus pur. Die Mischung zeigt die Vielfalt die Afrika bietet. In den Lodges wurden wir immer sehr liebevoll umsorgt. Überall trifft man auf die afrikanische Fröhlichkeit & Herzlichkeit. Die Verpflegung auf dieser Reise ist ebenfalls ein highlight. Selbst in der kleinsten Lodge zaubert die Küche perfekte Abendessen. War in der Unterkunft das Abendessen nicht eingeschlossen, kannte Annie, unsere Reiseleiterin, tolle Restaurants in denen sie uns immer einen Tisch reserviert hat. Das Telefonbuch im Handy muss unendlich groß sein. Afrika hat mich einmal mehr total begeistert. Afrikaventura ist toll organisiert und hat mit Annie eine extrem gute Reiseleiterin. Gab es ein highlight? Ich denke es ist die Kombination aus Kapstadt, Weinregion, Küstenlandschaft aber auch 'Busch' sowie die ausgewählten Lodges.

xnab DE 79441

Regine N

Gruppenreise: Namibia, Botswana und Victoriafälle

Explorer

Eine fantastische Reise - 2 Wochen voller neuer Eindrücke und Erlebnisse in einer netten Gruppe und mit einem top-Reiseleiter: Nandee hat dafür gesorgt, dass wir nicht nur Landschaft und Tiere sehen, sondern uns auch mit den Menschen, Geschichte, Traditionen und der Kultur kennenlernen, auseinandersetzen und einiges nun viel besser verstehen. Die Organisation war bestens, bis auf eine Unterkunft waren alle gut und komfortabel, egal ob Glamping oder 5 Sterne-Hotel. Die Leute vor Ort sind überall total nett und hilfsbereit. Sehr beeindruckt haben mich die BIG 4 im Etosha-Nationalpark und im Chobe-Nationalpark - einen Leoparden haben wir leider - trotz alle Bemühungen unserer Guides - nicht gesehen. Dafür war es toll in einer Lodge über dem Kavangofluss zu schlafen - die Nilpferdeherde vor der Nase, mit einem kleinen Kanu an Löwen vorbeigepaddelt zu werden oder direkt an einem Wasserloch zu übernachten, das die Elefantenherden zum Trinken besuchen. Bedrückend fand ich die Armut und die Lebensverhältnisse in den Townships in Windhoek, besonders, wenn man dann sonntags nach dem Gottesdienst die weiße, deutschsprachige Gemeinde in/ an der Christchurch trifft, die damit so gar nicht zu tun hat. Der Besuch im Township in Svakopmund war anders - dort haben wir Initiativen besucht, die versuchen, die Lebensverhältnisse der Bewohner, vorallem der Frauen und Kinder, zu verbessern - es macht Africaventura besonders, dass es "seine" Gäste dorthin führt und den Kontakt vermittelt. Übrigens haben wir uns zu keiner Zeit in irgendeiner Weise unsicher, sondern ganz im Gegenteil immer sicher und gut aufgehoben gefühlt. Den Abschluss bildete der Besuch der Victoria-Fälle; dort bestand die Möglichkeit eine Heli-Rundfluges - unbedingt zu empfehlen (Extrakosten ca. 170 EUR). Die Reise ist, weil man viel in kurzer Seit sieht und einige Kilometer zurücklegt, schon auch ein bisschen anstrengend, auch weil man natürlich aus dem Koffer lebt. Aber das weiß man ja vorher. Reisetipps: den richtigen Adapter mitnehmen (am besten mehrere), ansonsten möglichst wenig Gepäck, dafür aber Kleidung für Temperaturen von 17-47 Grad. Man kann überall mit Kreditkarte zahlen und auch am Automaten Geld abholen; Bargeld tauscht man am besten direkt bei der Ankunft am Flughafen. Wir sind mit Zwischenstopp über Addis Abeba mit Ethopian Airlines geflogen - das würden wir nicht mehr tun: Das Personal der Fluggesellschaft ist echt unfreundlich und in keiner Weise serviceorientiert, das Essen richtig schlecht. Der Airport Addis Abeba ist auch nicht besonders... Fazit: Namibia - Botswana- Zimbabwe - eine unvergesslich schöne Reise, voller Extreme und toller Eindrücke und Erlebnisse!

Beste Reisezeit

Das Klima in Südafrika ist je nach Reiseziel sehr unterschiedlich, so dass es das ganze Jahr über ein tolles Reiseziel ist!

In den Wintermonaten (Juni bis August) kann es am Westkap (Kapstadt, Garden Route) regnen. Im östlichen Teil des Landes (Kruger, KwaZulu-Natal) ist es dagegen trocken. Während des Sommers (November - Februar) ist es am Westkap im Allgemeinen trocken, während im östlichen Teil des Landes Regenzeit herrscht.

Verschaffen wir uns einen einfachen Überblick.

West - Kapstadt und Umgebung

Cape Town

Beste Zeit → Trockenzeit: November bis März

Positiv:

  • Angenehm warmes Wetter mit wenig Regen
  • Wildtierbeobachtungen in den Parks der Kapregion sind das ganze Jahr über möglich

Negativ:

  • In der Hochsaison (Mitte Dezember bis Februar) wird es sehr voll

Gute Zeit → Regenzeit: Mai bis September

Positiv:

  • Nebensaison mit wenig Besuchern Obwohl es die Regenzeit ist, gibt es viele sonnige Tage
  • Wildtierbeobachtungen in den Parks der Kapregion sind das ganze Jahr über möglich

Negativ:

  • Es ist kalt für Strand- und allgemeine Urlaubsaktivitäten

Osten - Kruger und Umgebung

Kruger National Park South Africa

Beste Zeit → Trockenzeit: Mai bis September

Positiv:

  • Wildtiere sind leichter zu beobachten, da es weniger Vegetation gibt und sich die Tiere um Flüsse und Wasserlöcher versammeln.
  • Wenig bis kein Regen, die meisten Tage sind sonnig.
  • Wenige Moskitos und andere Insekten.

Negativ:

  • Nachts und am Morgen wird es kalt.

Gute Zeit → Regenzeit: Oktober bis April

Positiv:

  • Nach dem ersten Regen wird die Landschaft üppig und grün.
  • Beste Zeit für Vogelbeobachtung und um neugeborene Tiere zu sehen.
  • Die Regenfälle sind meist kurze Nachmittagsschauer und stören nur selten die Reise.

Negativ:

  • Wildtierbeobachtungen können recht langsam sein, da der Busch dichter ist und die Tiere schwerer zu entdecken sind.
  • Im Dezember, Januar und Februar wird es sehr heiß.

Generell ist es immer ratsam, sich in mehreren Schichten zu kleiden, egal ob im Sommer oder im Winter. Die afrikanische Sonne ist sehr stark, daher sollten Sie eine Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 verwenden und eine Kopfbedeckung tragen. Es wird auch empfohlen, den ganzen Tag über ausreichend Wasser zu trinken.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um allgemeine Richtlinien handelt und dass das Wetter und das Klima während Ihrer tatsächlichen Reise abweichen können.

Einreise- und Visabestimmungen

Hermanus

Für die Einreise nach Südafrika benötigen Sie kein Visum, wenn Sie mit einem deutschen, österreichischen, luxemburgischen, belgischen, schweizerischen, französischen oder niederländischen Reisepass reisen. Für alle anderen Reisepässe raten wir Ihnen, sich bei Ihrer Botschaft zu erkundigen, ob Sie ein Visum benötigen, da bestimmte Inhaber europäischer Reisepässe (z. B. Rumänien, Bulgarien) vor der Einreise ein Visum beantragen müssen. Wenn Ihre Reise einen Besuch in eSwatini beinhaltet, stellen Sie sicher, dass Sie ein südafrikanisches Visum für die doppelte Einreise beantragen, da Sie erneut in das Land einreisen müssen.

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist und genügend leere Seiten enthält.

Impfnachweise oder PCR-negative Tests an den Einreisehäfen sind nicht mehr erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen jederzeit ändern können. Überprüfen Sie diese daher bitte stets für Ihr Reiseziel auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise


2024 Africaventura , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Lizelle Gevers Africaventura Photo

Ihr Kontakt

Lizelle

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Lizelle Gevers Africaventura Photo